Das Regionalmanagement

Regionalmanagement als starker Partner!

Regionalmanager Florian Scholtis

Regionalmanager Florian Scholtis

Die Zukunftskonferenz im Jahr 2011 war ein entscheidender Faktor für die Weichenstellung der Wirtschaftsförderung. Viele Frauen und Männer aus dem Landkreis brachten ihre Bedürfnisse zur regionalen Entwicklung vor. Das Ziel: Alle Faktoren erkennen, um Dingolfing-Landau zu einem Lebensraum zu entwickeln, in dem es Freude macht zu leben und zu arbeiten.

Den Bedarf für einen idealen Lebens- und Arbeitsraum zu ermitteln war auch Aufgabe einer Unternehmerbefragung, welche ebenso wie die Zukunftskonferenz im Dezember 2011 abgeschlossen war. Um die daraus hervorgehenden Leitideen und Ziele umzusetzen, wurden mit dem Regionalmanagement zwei neue Stellen geschaffen, deren Förderung vom Wirtschaftsministerium zugesagt wurde. Das Regionalmanagement steht in enger Kooperation mit der Wirtschaftsförderung und ergibt mit ihr das neu installierte Fachgebiet „Wirtschaftsförderung und regionale Entwicklung“. Die zu realisierenden Projekte werden aus folgenden Handlungsfeldern abgeleitet: Zukunftsbranchen, Arbeitsmarkt und Bildung, Wohnen und Leben, Gesundheit, Gesellschaft und Senioren, Energie, Landnutzung und Infrastruktur, Freizeit, Kultur und Tourismus, Ansiedlung und Wertschöpfung.

Trotz zahlreicher Globalisierungstendenzen kommt die Forschung zu dem Ergebnis, dass parallel ebenso die Bedeutung der Region weiter zunimmt, sei es als Wettbewerber für Wirtschaftsstandorte, als attraktiver Lebensraum für die ansässige Bevölkerung oder auch als Magnet für Touristen. Ziel des Regionalmanagements ist es hierbei den Landkreis weiterzuentwickeln und an Trends wie beispielsweise den demographischen Wandel oder der Energiewende anzupassen. Wichtig ist stets die Schaffung von Netzwerken unterschiedlicher Funktionsträger und Akteure. Da es sich meist um fachübergreifende Prozesse handelt ist es folglich wichtig diese Netzwerke möglichst breit in Bezug auf Funktion und Wissen der Kooperationspartner aufzubauen. Auch im Falle von Konfliktsituationen ist es Aufgabe des Regionalmanagements moderierend schlichtend zur Seite zu stehen. Das Projektmanagement stellt das Hauptinstrument dar.

Florian Scholtis (Dipl.-Geograph) ist seit November 2012 Regionalmanager des Landkreises Dingolfing-Landau.